Suche in Webseite

Jüchen:


DIE OASE DER OBLATENBRÜDER

Wer mal das Gegenteil des mittlerweile über-kommerzialisierten Schloss Dyck erleben möchte, dem empfehle ich das genau gegenüber gelegene Nikolauskloster zu besuchen. Der wuchtige Bau ist von einer großen Park-Oase umgeben, mit verschiedenen "Erlebnis-"Bereichen. Hier ist für jeden etwas vorhanden. Es gibt einen schönen Spielplatz mit einer großen Spiel-Arche-Noah für die Kleinen, ausgedehnte Rasenflächen mit einer Open-Air-Bühne für Veranstaltungen, einen Mönchs- und einen kleinen Soldatenfriedhof und eine im Wald versteckte Lourdes-Grotte.

Wir waren gekommen um das Klostercafé zu testen und das hat den Test auf Anhieb bestanden. Alles ist recht einfach und eine chromblinkende Espressomaschine suchte ich vergeblich. Es gibt zwar nur Filterkaffee, aber der schmeckte und auch gerade dadurch habe ich hier das Gefühl wirklich noch in einem echten Kloster zu sein. Die Kuchenauswahl war für so ein kleines Café groß und alles, was wir hatten, schmeckte vorzüglich. Die größte Überraschung erlebten wir dann beim Bezahlen: Zwei Stück wunderbarer Torte und zwei Tassen Kaffee kosteten nur 6 Euro (Herbst 2017). Das sind Preise christlicher Nächstenliebe.

 
   

An der Landstraße von Schloss Dyck weist ein Schild zum Nikolauskloster.
An der Landstraße von Schloss Dyck weist ein Schild zum Nikolauskloster.
Wir können gleich die Pforte in der Mitte nehmen oder links in den Park gehen.
Wir können gleich die Pforte in der Mitte nehmen oder links in den Park gehen.
Der Seitenweg führt um die Klosterkirche herum, direkt in den weitläufigen Park.
Der Seitenweg führt um die Klosterkirche herum, direkt in den weitläufigen Park.
Bei "Oblaten" denke ich immer an diese megadünnen Backwaren.
Bei "Oblaten" denke ich immer an diese megadünnen Backwaren.
Überall laden gemütliche Sitzgruppen zum gemeinsamen Ausruhen ein.
Überall laden gemütliche Sitzgruppen zum gemeinsamen Ausruhen ein.
Bei schlechtem Wetter wird Kaffee und Kuchen im Speisesaal serviert.
Bei schlechtem Wetter wird Kaffee und Kuchen im Speisesaal serviert.
Heute suchen wir uns ein sonniges Plätzchen auf der Terrasse hinter dem Haus.
Heute suchen wir uns ein sonniges Plätzchen auf der Terrasse hinter dem Haus.
Durch diesen Flur führt der Weg zur Kuchenausgabe ins Innere des Nikolauskloster.
Durch diesen Flur führt der Weg zur Kuchenausgabe ins Innere des Nikolauskloster.
Das "Café" besteht nur aus einem Tresen hinter dem die Kuchen aufgereiht sind.
Das "Café" besteht nur aus einem Tresen hinter dem die Kuchen aufgereiht sind.
Draußen gibt es viele Sitzgelegenheiten zum genießen des Kaffees.
Draußen gibt es viele Sitzgelegenheiten zum genießen des Kaffees.
Bei Kuchen zu solchen Preisen habe ich gleich eine zweite Portion bestellt.
Bei Kuchen zu solchen Preisen habe ich gleich eine zweite Portion bestellt.
Von dieser Arche Noah hätten mich meine Eltern nicht mehr wegbekommen.
Von dieser Arche Noah hätten mich meine Eltern nicht mehr wegbekommen.
Harmonisch fügt sich ein moderner Kreuzweg in die 300 Jahre alte Mauer ein.
Harmonisch fügt sich ein moderner Kreuzweg in die 300 Jahre alte Mauer ein.
Auch die Rückseite der Mauer ist mit religiösen Motiven verziert.
Auch die Rückseite der Mauer ist mit religiösen Motiven verziert.
Der Gedenkpavillon für getötet Oblatenmissionare war leider verschlossen.
Der Gedenkpavillon für getötet Oblatenmissionare war leider verschlossen.
Auch an der Wiese gibt es Sitzgelegenheiten für eine Vesper.
Auch an der Wiese gibt es Sitzgelegenheiten für eine Vesper.
Rund um die Wiese führt ein Weg unter frisch gepflanzten Rosenspalieren.
Rund um die Wiese führt ein Weg unter frisch gepflanzten Rosenspalieren.
Ein Schild weist unübersehbar zur Lourdesgrotte im angrenzenden Wald.
Ein Schild weist unübersehbar zur Lourdesgrotte im angrenzenden Wald.
Sieht aus wie die kleinere Schwester der <a href="http://bemerkenswelt.de/AUSFLUG/Hehner Grotten.html" target="_blank">Hehner Grotten</a> in Mönchengladbach.
Sieht aus wie die kleinere Schwester der Hehner Grotten in Mönchengladbach.
Hier stationierte Soldaten erbauten sie zur Zeit des ersten Weltkriegs.
Hier stationierte Soldaten erbauten sie zur Zeit des ersten Weltkriegs.
Zum 100-jährigen Jubiläum kam eine neue Madonna aus Lourdes in Frankreich.
Zum 100-jährigen Jubiläum kam eine neue Madonna aus Lourdes in Frankreich.
Andächtig betend schaut sie über die Besucher ihrer Grotte hinweg.
Andächtig betend schaut sie über die Besucher ihrer Grotte hinweg.
 Schätze, das ist das Mädchen, das vor 160 Jahren die Marienerscheinung hatte.
Schätze, das ist das Mädchen, das vor 160 Jahren die Marienerscheinung hatte.
Noch ein kurzer Blick zurück zur Madonna...
Noch ein kurzer Blick zurück zur Madonna...
...und schon bin ich wieder auf dem Weg an der Wiese entlang.
...und schon bin ich wieder auf dem Weg an der Wiese entlang.
Langsam steuert der Rundweg auf den Klosterfriedhof zu.
Langsam steuert der Rundweg auf den Klosterfriedhof zu.
Dies ist ein Ort zum nachdenken über die Vergänglichkeit.
Dies ist ein Ort zum nachdenken über die Vergänglichkeit.
Unter den Augen von Jesus ruhen hier die Vorgänger der heutigen Oblatenmönche.
Unter den Augen von Jesus ruhen hier die Vorgänger der heutigen Oblatenmönche.
Danach ist die Wiese umrundet und der Weg endet wieder am Haus.
Danach ist die Wiese umrundet und der Weg endet wieder am Haus.
Rechts vom Ausgang öffnet sich ein kleiner Soldatenfriedhof.
Rechts vom Ausgang öffnet sich ein kleiner Soldatenfriedhof.
Hier sind im Kloster-Lazarett verstorbene Soldaten bestattet.
Hier sind im Kloster-Lazarett verstorbene Soldaten bestattet.
Zum Abschluss darf ein Besuch in der kleinen Klosterkirche nicht fehlen.
Zum Abschluss darf ein Besuch in der kleinen Klosterkirche nicht fehlen.
Unter der Kirche ist die Familiengruft der Fürsten zu Salm-Reifferscheidt-Dyck.
Unter der Kirche ist die Familiengruft der Fürsten zu Salm-Reifferscheidt-Dyck.
Bis ins 20. Jahrhundert wurden hier Mitglieder der Fürstenfamilie beigesetzt.
Bis ins 20. Jahrhundert wurden hier Mitglieder der Fürstenfamilie beigesetzt.
Die Muttergottes mit dem Jesuskind vor dem neugotischen Altar von 1860.
Die Muttergottes mit dem Jesuskind vor dem neugotischen Altar von 1860.
Nach einer Überholung im Jahr 2014, klingt die Orgel jetzt viel sanfter als früher.
Nach einer Überholung im Jahr 2014, klingt die Orgel jetzt viel sanfter als früher.

Im großen Nikolauskloster leben nur fünf Ordensbrüder und der größte Teil des Gebäudes dient als Hotel. Knapp 50 Zimmer stehen für Gäste zur Verfügung. Ob Einzelreisender, Seminargruppe oder Menschen, die eine Auszeit brauchen um sich im Leben neu zu orientieren – hier gibt es für jeden ein Angebot.

Wie es allerdings um die klösterliche Ruhe bestellt ist, das scheint mir eine andere Frage. Die vielen Fahrradständer lassen vermuten, dass das Nikolauskloster längst kein Geheimtipp mehr ist. An sonnigen Wochenenden wird es hier wahrscheinlich sehr viel lebhafter zugehen, als an dem ruhigen Dienstag, an dem wir das Kloster besucht haben.



  • Nikolauskloster, 41363 Jüchen, Tel.: 02182/82 996-0




Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 3 mal 3   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Kloster Knechtsteden