Suche in Webseite

Dormagen-Rheinfeld:


PIWIPP MIT BÖÖTCHEN

Das Landgasthaus Piwipp gehört zur Gruppe der alten Fährhäuser, die sich am Rhein entlang ziehen und heutzutage als Ausflugslokale dienen. Immer noch unmittelbar am Ufer gelegen, bietet sich von hier ein schöner Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe und die gegenüberliegende Stadt Monheim. Es macht uns Spaß gemütlich auf der großen Terrasse zu sitzen, den Blick über das Wasser wandern zu lassen und dabei den ein oder anderen Milchkaffee zu genießen.

Der eigentliche Grund, warum wir so oft es geht gerne hier vorbeikommen, ist jedoch das "Wirtshausbrettchen"
. Da ich immer Appetit auf so vieles habe, dass es mir schwerfällt mich auf eine Sache festzulegen, kommt mir diese "Pröbchenmischung" aus der Küche, gerade recht.  Aber Achtung: Das Wirtshausbrettchen gibt es nur an Wochentagen.

Von der großen Terrasse des Haus Piwipp fällt unser Blick über den Rhein nach Monheim.
Von der großen Terrasse des Haus Piwipp fällt unser Blick über den Rhein nach Monheim.
   
Das Landgasthaus Piwipp liegt in Dormagen-Rheinfeld unmittelbar am Rheinufer.
Das Landgasthaus Piwipp liegt in Dormagen-Rheinfeld unmittelbar am Rheinufer.
Früher diente das Haus als Herberge, Pferdestation und Fährhaus.
Früher diente das Haus als Herberge, Pferdestation und Fährhaus.
Die Fährverbindung am Piwipp ist das erste Mal im 13. Jahrhundert belegt.
Die Fährverbindung am Piwipp ist das erste Mal im 13. Jahrhundert belegt.
Heute ist Haus Piwipp ein beliebtes Dormagener Ausflugslokal.
Heute ist Haus Piwipp ein beliebtes Dormagener Ausflugslokal.
 
Am Haus Piwipp gefällt mir, dass es noch nicht so übertrieben modernisiert ist.
Am Haus Piwipp gefällt mir, dass es noch nicht so übertrieben modernisiert ist.
 
Auf der großen Terrasse vom Haus Piwipp ist fast immer genügend Platz.
Auf der großen Terrasse vom Haus Piwipp ist fast immer genügend Platz.
Bei Wurstsalat und Curry-Krakauer fühle ich mich wohl.
Bei Wurstsalat und Curry-Krakauer fühle ich mich wohl.
Mein Favorit ist jedoch das Wirtshausbrettchen.
Mein Favorit ist jedoch das Wirtshausbrettchen.
Die große Terrasse liegt direkt am Rheinufer.
Die große Terrasse liegt direkt am Rheinufer.
Noch zehn Jahre mit der Renovierung warten und die Einrichtung ist wieder hip.
Noch zehn Jahre mit der Renovierung warten und die Einrichtung ist wieder hip.
 
In den hinteren Räumen des Haus Piwipp wird es schon etwas gemütlicher.
In den hinteren Räumen des Haus Piwipp wird es schon etwas gemütlicher.
Das hat was von Omas Wohnküche.
Das hat was von Omas Wohnküche.
Gleich neben der Terrasse legt an Wochenenden das Piwipper Böötchen an.
Gleich neben der Terrasse legt an Wochenenden das Piwipper Böötchen an.
Die kleine Fähre fährt von April bis Oktober hinüber nach Monheim .
Die kleine Fähre fährt von April bis Oktober hinüber nach Monheim .
Das Piwipper Böötchen wird von Fußgängern und Radlern gerne genutzt.
Das Piwipper Böötchen wird von Fußgängern und Radlern gerne genutzt.
Vom Haus Piwipp haben wir die ganze Rheinfront des reichen Monheim im Blick.
Vom Haus Piwipp haben wir die ganze Rheinfront des reichen Monheim im Blick.
Ein schöner Weg führt am Rhein entlang bis ins <a href="http://www.bemerkenswelt.de/AUSFLUG/Die Feste Zons.html" target=_blank>mittelalterliche Zons</a>.
Ein schöner Weg führt am Rhein entlang bis ins mittelalterliche Zons.
Zum Glück haben ein paar der alten Bäume den Orkan von 2014 überstanden.
Zum Glück haben ein paar der alten Bäume den Orkan von 2014 überstanden.
Und trotzen auch der neuen Vorschrift, die Bäume auf dem Deich nicht erlaubt.
Und trotzen auch der neuen Vorschrift, die Bäume auf dem Deich nicht erlaubt.
Von hier bis zum Haus Piwipp hat leider keiner der schönen Bäume überlebt.
Von hier bis zum Haus Piwipp hat leider keiner der schönen Bäume überlebt.
 

Von hier führt ein schöner Spazierweg am Rhein entlang in Richtung Zons. Wer gut zu Fuß ist erreicht nach rund vier Kilometern die historische Altstadt von Zons. Zum Glück sind wenigstens ein paar der alten Bäume erhalten geblieben, die rund um das Lokal vor nicht allzulanger Zeit noch das Ufer säumten. Ich  vermute, dass die wunderschönen hohen Bäume dem Pfingst-Orkan des Jahres 2014 und der neuen Deichverordnung zum Opfer gefallen sind, die Bäume auf den Rheindeichen nicht mehr erlaubt.

Der traditionelle Fährbetrieb an dieser Stelle wurde im Jahre 1977 aufgrund der Brückenneubauten in Köln und Düsseldorf eingestellt. Umso schöner finde ich, dass es einem engagierten Verein gelang diese historische Schiffsverbindung mit Hilfe ehrenamtlicher Kapitäne wiederzubeleben. Seit 2012 verkehrt von April bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen das Piwipper Böötchen. Die kleine Personenfähre verbindet das Haus Piwipp mit der Stadt Monheim, auf der anderen Rheinseite. Eine Verbindung, die vor allem bei Radlern sehr beliebt ist.


  • Landgasthaus Piwipp, Piwipper Straße, 41539 Dormagen · Tel.: (02133) 21 92 29

  • Geöffnet: Okt.-Apr.: Mi.-So. 11.00-21.00Uhr, Mai-Sept.: Mo.-So. 11.00-22.00 Uhr




Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 2 durch 2   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Café zum Tulpenfeld