Suche in Webseite

Heiliger Berg Athos:


MEGISTIS LAVRAS

Das Kloster Megistis Lavras ist die Mutter aller Athos Klöster. In der Hierarchie der 20 Athosklöster ist es die Nummer eins. Es gilt als das größte und älteste und wurde den Urkunden nach im Jahre 963 vom Mönch Athanassios Athonitis gegründet. Es ist dem Heiligen Athanassios Athonitis und der Mariä Himmelfahrt geweiht.

Das Kloster hat die Form eines kleinen mittelalterlichen Dorfes innerhalb einer starken Festungsmauer mit 15 Türmen. Innerhalb und außerhalb der Mauer befinden sich 37 Kapellen. Im Kloster Lavras – das Wort bedeutet »menschenreiches Kloster« - lebten im 11. Jh. circa 700 Mönche.

Megistis Lavras liegt weit im Osten des Athos, hoch über dem Meer.
Megistis Lavras liegt weit im Osten des Athos, hoch über dem Meer.
Es wirkt eher wie eine Festung.
Es wirkt eher wie eine Festung.
 Die Anlage ist von einer Mauer mit Wachtürmen umgeben.  Foto: © Peeter Ossip
Die Anlage ist von einer Mauer mit Wachtürmen umgeben. Foto: © Peeter Ossip
Der reich verzierte Eingang zum Speisesaal.  Foto: © Peeter Ossip
Der reich verzierte Eingang zum Speisesaal. Foto: © Peeter Ossip
 
Das Katholikon wurde im Jahre 963 erbaut.  Foto: © Peeter Ossip
Das Katholikon wurde im Jahre 963 erbaut. Foto: © Peeter Ossip
  

Das Katholikon (Hauptkirche eines Klosters) aus dem Jahre 963 steht im Zentrum des großen Innenhofes und ist eine komplexe Vier-säulen-Kirche mit doppeltem Narthex und zwei Kapellen. Sie wurde vom Klostergründer Athanassios gebaut, der sie der Mariä Verkündigung weihte. Im 15. Jh. weihte man sie dann ihrem Erbauer, dem Heiligen Athanassios Athonitis. Durch spätere Renovierungsarbeiten erhielt das Kirchenschiff die Form eines Kreuzes.

Geschmückt ist die Kirche mit einzigartigen Wandmalereien des berühmten Künstlers Theophanes, einem Vertreter der Kretischen Schule. Gleich gegenüber liegt mit beeindruckenden Wandmalereien der Kretischen Schule (16. Jh.) geschmückte Refektorium (Speisesaal). Die Phiale (Weih- und Reinigungsbrunnen) von Megistis Lavras ist die älteste und die größte auf dem Agion Oros.

Links und rechts des Esonarthex befinden sich die Kapellen des Hl. Nikolaus und die, der Vierzig Märtyrer, in der das Grab des Heiligen Athanassios Athonitis bis heute bewahrt werden konnte. Die wichtigsten anderen Kapellen sind die des Hl. Georg, des Hl. Athanasios und der Panagia (Hl. Jungfrau) Koukouzelissa.

Die Bibliothek des Klosters Megistis Lavras ist die größte auf dem Agion Oros. Sie umfasst 2.046 handschriftliche Kodizes mit seltenen Texten, wundervollen Miniaturen, kunstvollen Überschriften und Initialen sowie 30.000 Bücher.

Auch die Schatzkammer beherbergt eine Vielfalt an Gegenständen, zum Beispiel das Gewand und die Krone des Kaisers Nikephoros Phokas, das Kreuz und den Stock des Klostergründers, des Heiligen Athanassios, ein Stück Heiliges Holz vom Kreuz Christi, zahlreiche Reliquien von Heiligen, kunstvoll gestaltete Kreuze, goldbestickte Priestergewänder, liturgische Geräte, herrliche tragbare Ikonen und viele weitere historisch bedeutende Kleinodien.





War jemand dort und hat etwas zu berichten?

Dann bitte hier als Kommentar einfügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 4 mal 2   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< KLÖSTER DES ATHOS