Suche in Webseite


Correfoc:


DIE WILDE JAGD DER FEUERTEUFEL

Correfoc (gesprochen: Korrefok) heißt zu Deutsch "Feuerlauf" und gehört sicherlich zu den eindrucksvollsten Festen, die man auf Mallorca miterleben kann. Wilde Feuerteufel und Dämonen sausen, mittlerweile meist auf Inline-Skates, durch die Straßen und erschrecken die Menschen mit Böllerschüssen, Funkenregen und Bengalischen Feuern. Wenn sie der Heilige Johannes, oder Antonius dann mit dem Kreuz vertreibt, werden sie besonders wild und wüten immer schlimmer. Der Ursprung dieses wahnwitzigen Spektakels reicht sicherlich bis weit vor das Christentum zurück. In die jahrtausendealte Kultur der Mallorquiner als Hirten- und Bauernvolk.


Correfocs werden zu verschiedenen Gelegenheiten durchgeführt. Zum Beispiel am Vorabend von Sant Antoni (16. Jan.) oder Sant Joan (23. Jun.) oder in Palma auch zum großen Fest des Stadtheiligen, San Sebastian (20. Jan). Wer zu diesen Zeit auf Mallorca weilt, sollte es nicht versäumen sich dieses einzigartige Schauspiel anzuschauen.

Leider ist die EU-Bürokratie, in ihrem Regulierungswahn, gerade dabei diese alte Tradition kaputt zu machen. Begründung: Bei den Darbietungen der Feuerläufer werden die vorgeschriebenen Mindestabstände zwischen Feuerwerkskörpern und dem Publikum nicht eingehalten.

Zum Glück gibt es auf Mallorca aber auch noch eine andere alte Tradition: Den Brauch, unbequeme Vorschriften zu ignorieren!


< Semana Santa