Suche in Webseite


Berg Randa:


ERMITA DE SANT HONORAT

Wenn man an der Einfahrt des untersten der Randa-Klöster vorbei ist, zweigt nach etwa einem Kilometer auf der rechten Seite eine Auffahrt ab. Ihr folgend steht man nach wenigen Metern vor dem Kloster Sant Honorat.

Ein Ritter aus Inca hatte über 30 Jahre lang als Einsiedler auf dem Berg Randa gelebt, als er Ende des 14. Jahrhunderts an dieser Stelle eine Kapelle zu Ehren Sant Honorats errichtete. Die 1397 fertig gestellte Kapelle wurde im Jahre 1670 durch die heutige Kirche ersetzt. Sie ist einen Besuch wert, mit ihrer angenehmen Atmosphäre aus schlichter Schönheit und meditativer Ruhe.

Sant Honorat liegt direkt über dem Kloster Gracia am Berg Randa.
Sant Honorat liegt direkt über dem Kloster Gracia am Berg Randa.
Die Zufahrt endet auf diesem Parkplatz, vor dem Tor von Sant Honorat.
Die Zufahrt endet auf diesem Parkplatz, vor dem Tor von Sant Honorat.
Hinter der rechten Tür ist ein Seminarraum, die linke führt zur kleinen Kirche.
Hinter der rechten Tür ist ein Seminarraum, die linke führt zur kleinen Kirche.
Das Tor öffnet sich nur für Wander- und Seminar Gruppen mit Voranmeldung.
Das Tor öffnet sich nur für Wander- und Seminar Gruppen mit Voranmeldung.
Im innenhof pflegen die Mönche einen kleinen Kräuter- und Rosengarten.
Im innenhof pflegen die Mönche einen kleinen Kräuter- und Rosengarten.
Der Blick von der Zisterne ist atemberaubend.
Der Blick von der Zisterne ist atemberaubend.
Hinter dem Haupthaus dehnt sich ein parkähnlicher Garten aus.
Hinter dem Haupthaus dehnt sich ein parkähnlicher Garten aus.
Ganz oben liegt der Friedhof der Mönche mit dem Beinhaus.
Ganz oben liegt der Friedhof der Mönche mit dem Beinhaus.
Der Durchgang zur Kirche ist für alle Besucher geöffnet.
Der Durchgang zur Kirche ist für alle Besucher geöffnet.
Die kleine Klosterkirche wurde 1670 fertiggestellt.
Die kleine Klosterkirche wurde 1670 fertiggestellt.
Innen herrscht eine angenehme Energie der Abgeschiedenheit und Stille.
Innen herrscht eine angenehme Energie der Abgeschiedenheit und Stille.
Besonders, wenn helle Sonnenstrahlen durch das Seitenfenster fallen.
Besonders, wenn helle Sonnenstrahlen durch das Seitenfenster fallen.
Dieser Korridor führt zurück in die Außenwelt.
Dieser Korridor führt zurück in die Außenwelt.
Von der Eingangshalle des Haupthauses fällt der Blick in den Speisesaal.
Von der Eingangshalle des Haupthauses fällt der Blick in den Speisesaal.
Ein Kachelbild erzählt von der Geschichte des Klosters.
Ein Kachelbild erzählt von der Geschichte des Klosters.
Arnau Desbrull, der Gründer von Sant Honorat, mit Ramon Llull.
Arnau Desbrull, der Gründer von Sant Honorat, mit Ramon Llull.

Das Kloster selbst wurde im Jahre 1890 von einigen Brüdern der "Missioneros de los Sagrados Corazones" gegründet. Außer, dass Sant Honorat Ruhesitz einiger pensionierter Ordensbrüder ist, dient es heute im Wesentlichen als Seminar-Refugium. Nach entsprechender Voranmeldung können hier Wander- oder Seminargruppen ein Wochenende, oder ein paar Tage abseits vom Stress verbringen.

Die Seminarthemen müssen dabei nicht unbedingt christlich, oder gar katholisch sein. Sie sollten im weitesten Sinne jedoch einen geistigen Hintergrund haben. Egal, ob das Yoga, Meditation, Sufi-Tanz oder ein anderes spirituelles Thema ist. Der frühere Vorsteher des Klosters sagte einmal zu mir: "Wir heißen jeden willkommen der hier zu sich selbst und zu Gott finden will, egal ob sein Gott nun Jesus Christus heißt, oder welchen Namen er sonst haben möge."

Es gibt zwei Seminarräume und die modernen Zimmer zur Übernachtung bieten Platz für ca. 22 Teilnehmer. Sant Honorat ist eine wirkliche Oase der Ruhe. Hier bleibt der Alltagsstress vor dem Tor zurück. Von den Touristenstömen, die täglich den Berg Randa hinauf fahren, ist in Sant Honorat nichts zu spüren. Abgesehen von vielen Besuchen in der kleinen Kirche, habe ich schon an mehrereren Wochenendseminare in diesen Mauern teilgenommen. Der Garten auf der Felsenklippe hinter dem Haus lädt zu Spaziergängen ein und immer wieder öffnet sich ein fantastischer Weitblick über den Süden und Südosten von Mallorca.





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 4 mal 2   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Mare de Deu de Cura