Suche in Webseite


Porreres:


MARE DE DÉU
DE MONTI SION

Das Santuari de Monti-Sion liegt in 250 m Höhe auf einem markanten Hügel direkt am Ortsrand von Porreres. Es ist der Heiligen Mutter vom Berg Zion geweiht. Die erste Kapelle wurde hier bereits im vierzehnten Jahrhundert errichtet und später durch weitere Gebäude erweitert. Der Bau der heutigen Kirche begann im Jahre 1498. Zu jener Zeit wurde hier auch eine Grammatikschule eröffnet, die in ganz Mallorca anerkannt war und deren Abschluss zum allgemeinen Studium in Palma berechtigte.


Im achtzehnten und neunzehnten Jahhundert wurden in Monti-Sion weitere Reformen ausgeführt. Am 14. Januar 1954 fanden sich fast alle Einwohner von Porreres am Klosterhügel ein und bauten in nur einem Tag die drei Kilometer lange Straße, die bis heute nach oben führt. Auf dem Weg hinauf kommt man an Kreuzwegstationen vorbei, deren älteste aus dem 15. Jahrhundert stammen.

Seit den 1960-er Jahren wird Monti-Sion nur noch als Ort für Veranstaltungen und Versammlungen genutzt. Der meistbesuchte Tag des Jahres ist der sogenannte "Weiße Sonntag", der Sonntag nach Ostern. Dann ziehen die Menschen in einer langen Prozession den Hügel hinauf und feiern im Hof des Klosters mit Gesang und Volkstanz.





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 3 plus 7   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Sant Salvador