Suche in Webseite


Artà:


TALAYOT SES PAÏSSES

Ses Paisses, liegt im Nordosten Mallorcas und gehört zusammen mit Capocorb Vell zu den bekanntesten und meist besuchten talayotischen Fundorten auf Mallorca. Die Anlage, etwas außerhalb von Artà, ist ein recht gut erhaltenes Beispiel für einen Dorfkern mit zentralem Rundturm und einer noch fast intakten Umfassungsmauer von rund 400 Metern. Man betritt das Gelände durch ein in die Mauer gebautes, noch heute eindrucksvolles Tor aus gigantischen Steinblöcken.

(Die schlechte Bildqualität kommt von meiner Sony-Mavica Kamera, die mit 1,3 Megapixel 2002 das Modernste war.)

Der Bau des Zentralturmes konnte auf das Jahr 1.300 v.Chr. bestimmt werden. Die Umfassungsmauer mit ihren ursprünglich vier Toren wurde zwischen 1.000 und 800 v.Chr. errichtet. In der Endzeit des Talayotikums, ca. 500 bis 100 v.Chr. entstanden die rechteckigen Gebäude. Mit Beginn der Romanisierung Mallorcas wurde Ses Paises verlassen. In den Wohnräumen fanden die Archäologen jede Menge Hausgerät in Form von Keramik und viele weitere Belege, mit denen sich der Zeitraum der Besiedlung von Ses Paisses klar bestimmen lies. Auch Gräber, wie das einer Feuerbestattung mit den Überesten eines Bronze-Helmes, wurden innerhalb der Dorfmauer gefunden.

Zu den interessantesten Entdeckungen gehört aber sicherlich eine der Feuerstellen. Waren sie in den anderen Talayotes der Insel meist in der Mitte des Raumes, so fand man sie hier an die Wand verlegt, mit einem großen Topf zum aufbewahren der Glut. Dies ist ein Beispiel, wie sich bewährte Techniken über Jahrtausende erhalten können. Denn bis heute gibt es auf den alten rustikalen Fincas Mallorcas den sogenannten "Cendrer" eine offene Feuerstelle, bei der noch leicht glühende Holzreste unter einer Schicht Asche separat aufbewahrt werden, um das Feuer aus der Glut später wieder neu entfachen zu können.





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 3 plus 7   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Capocorb Vell