Suche in Webseite


Costitx:


HEILIGTUM VON
SON CORRÓ

Son Corró ist eine Tempelanlage aus posttalayotischer Zeit (500 - 123 v.Chr), liegt an der Landstraße zwischen Sencelles und Costitx und zählt zu den wichtigsten Fundorten der mallorquinischen Vorgeschichte. Einst hatte die Anlage eine immense Größe und erstreckte sich weit über das heute angrenzenden Ackerland. Die wenigen, noch erhaltenen Säulen geben immer noch eine Eindruck davon, wie dieser Platz einst auf die Menschen der Bronzezeit gewirkt haben muss.

 
 
 
 
 
 
 
Die Stierköpfe von Costitx im Museum von Madrid.
Die Stierköpfe von Costitx im Museum von Madrid.

Im Jahre 1894 wurde hier ein sensationeller Fund gemacht. Es handelte sich um drei kleine, aus Bronze gegossene Stierköpfe. Die Arbeiten besitzen ein hohes Maß an Detailtreue und sind ein wunderbares Zeugnis der prähistorischen Handwerkskunst. Fachleute vermuten daher, dass sie nicht auf Mallorca gefertigt wurden, sondern aus einem der handwerklichen Zentren des östlichen Mittelmeerraumes importiert wurden. Heute befinden sich die Köpfe im Archäologischen Nationalmuseum in Madrid. Die Mallorquinische Inselregierung fordert seit Jahren ihre Rückgabe.

Bei späteren Ausgrabungen kamen eine Reihe weiterer Fundstücke zutage, wie Bronzen, Keramiken und Halsketten. Die "Caps de Bou", die drei bronzenen Stierköpfe, blieben bis heute aber der interessanteste Fund.





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:




< Son Fred