Web
Analytics
BemerkensWelt
Suche in Webseite

Mönchengladbach:


DIE HEILIGEN GROTTEN
VON HEHN

In Hehn, einem ländlichen Stadtteil von Mönchengladbach, sind wir auf etwas gestoßen das ich eher in Bayern erwartet hätte. Von der Straße aus kaum sichtbar, verstecken sich hinter der Wallfahrtskirche St. Maria Heimsuchung die Hehner Grotten. Das ist eine Wand mit grottenartigen Nischen, in denen bunt bemalte Heiligenfiguren stehen.

Einen Flyer, der das Ganze erklärt, gibt es in der Kirche. Auf der linken Seite ist die Lourdes-Grotte, aus der eine Marienstatue andächtig über uns hinwegblickt. Die Heiligen auf der rechten Seite sind die sogenannten 14 Nothelfer, die nach katholischer Überzeugung als Fürsprecher angerufen werden. An ihnen vorbei führt eine bequeme Treppe empor zu einem Christus am Kreuz.

Schon 1770 stand hier ein hölzernes Kapellchen zur Marienverehrung.
Schon 1770 stand hier ein hölzernes Kapellchen zur Marienverehrung.
Die Hehner Grotten verbergen sich hinter der Wallfahrtskirche.
Die Hehner Grotten verbergen sich hinter der Wallfahrtskirche.
Sie wurden1894 gebaut um den Wallfahrts-Tourismus anzukurbeln.
Sie wurden1894 gebaut um den Wallfahrts-Tourismus anzukurbeln.
Auf der linken Seite ist das Mädchen, das in Lourdes die Marienerscheinung hatte.
Auf der linken Seite ist das Mädchen, das in Lourdes die Marienerscheinung hatte.
In der Lourdes-Grotte sind fünf Original-Steine aus Lourdes in Frankreich eingelassen.
In der Lourdes-Grotte sind fünf Original-Steine aus Lourdes in Frankreich eingelassen.
Andächtig blickt die Gottesmutter über uns hinweg.
Andächtig blickt die Gottesmutter über uns hinweg.
Das Zentrum der Anlage bilden die 14 Nothelfer.
Das Zentrum der Anlage bilden die 14 Nothelfer.
Dies sind die Hl. Barbara, die Hl. Katharina, die Hl. Margareta von Antiochia und der Hl. Pantaleon.
Dies sind die Hl. Barbara, die Hl. Katharina, die Hl. Margareta von Antiochia und der Hl. Pantaleon.
St. Pantaleon, mit dem Medizinfläschchen, ist Patron der Ärzte und Hebammen.
St. Pantaleon, mit dem Medizinfläschchen, ist Patron der Ärzte und Hebammen.
Über allem thront der gekreuzigte Christus.
Über allem thront der gekreuzigte Christus.
St. Dionysius ist Schutzpatron der Schützenbrüder.
St. Dionysius ist Schutzpatron der Schützenbrüder.
Diese drei sind zuständig für Reisende und Hilfe bei Sturm, Zahnschmerzen und Feuer.
Diese drei sind zuständig für Reisende und Hilfe bei Sturm, Zahnschmerzen und Feuer.
Die wuchtige Wallfahrtskirche wurde 1853 errichtet.
Die wuchtige Wallfahrtskirche wurde 1853 errichtet.
Von innen wirkt das Kirchenschiff leicht und lichtvoll.
Von innen wirkt das Kirchenschiff leicht und lichtvoll.
Die Pläne sind vom bekannten Kölner Kirchenbaumeister Vincenz Statz.
Die Pläne sind vom bekannten Kölner Kirchenbaumeister Vincenz Statz.
Im Altar wurden Reliquien der Heiligen Ursula, St. Gereons und der beiden Ewalde eingemauert.
Im Altar wurden Reliquien der Heiligen Ursula, St. Gereons und der beiden Ewalde eingemauert.
 
 
In der Gnadenkapelle wohnt die Muttergottes mit ihrem Jesuskind.
In der Gnadenkapelle wohnt die Muttergottes mit ihrem Jesuskind.
 

Die Wand mit den großen bemalten Terrakottafiguren wurde gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts errichtet. Ich finde das Ganze ja irgendwie "schön" kitschig, aber damals traf es den Geschmack der Zeit und galt als "unvergleichlich schöne Kulisse", wie es in einem alten Zeitungsbericht heißt. Mich erinnert es ein wenig an meine Kindheit und an die starren Märchenfiguren aus den Anfängen des Phantasialand.

Beim Betreten der zu den Grotten gehörigen Kirche dachte ich spontan: "Wie schön hell und offen hier alles ist". Etwas, das ich von vielen anderen alten Kirchen überhaupt nicht sagen kann. Für die Menschen in einem Dorf wie Hehn muss dies in der Mitte des vorletzten Jahrhunderts sicherlich ein imposantes Bauwerk gewesen sein.

Auf jeden Fall ist das seltsam skurrile Kunstwerk mit den Grotten ganz lustig und in unserer Landschaft durchaus ungewöhnlich. Wer es noch nicht kennt, und zufällig in der Gegend ist, sollte sich ruhig die Zeit nehmen es mal zu besuchen.


Der Ausflug als Video:

Bild "AUSFLUG:Video-Moenchengladbach-Hehner-Grotten_300.jpg"


  • Adresse: Heiligenpesch 75, 41069 Mönchengladbach


Größere Karte anzeigen




< Wildpark Tannenbusch