Suche in Webseite

Heiligenhaus:


KULTUR & KUCHEN IM VOGELSANGBACHTAL

Am Heiligenhauser Ortsteil Abtsküche haben wir einen Rundgang entdeckt auf dem sich Kultur & Kuchen wunderschön verbinden lassen. Vom kleinen Heimatmuseum, über einen schönen Teich voller Wasservögel, bis hin zu einem urgemütlichen Bauernhof-Café, gibt es hier für jeden etwas zu sehen. Und dazwischen erfreuen uns immer wieder die grünen Hügel des Bergischen Landes.

Diesen Ausflug beginnt man am besten beim Museum Abtsküche. Hier und am gegenüberliegenden Abtskücher Stauteich, gibt es für die Anfahrt genügend Parkplätze und eine Bushaltestelle. Je nachdem, ob man den Stauteich umrundet oder nicht, beträgt die gesamte Gehstrecke entweder drei oder vier Kilometer.


Im Museum Abtsküche

Der Museumseingang versteckt sich hinter diesem alten Schulgebäude.
Der Museumseingang versteckt sich hinter diesem alten Schulgebäude.
Die moderne Eingangshalle ist Schauplatz wechselnder Sonder-Ausstellungen.
Die moderne Eingangshalle ist Schauplatz wechselnder Sonder-Ausstellungen.
Ein Schwerpunkt des Museums liegt auf alter Handwerkskunst.
Ein Schwerpunkt des Museums liegt auf alter Handwerkskunst.
Eine Werkstatt, in der früher vielleicht Schlösser und Beschläge gemacht wurden.
Eine Werkstatt, in der früher vielleicht Schlösser und Beschläge gemacht wurden.
Ein kleiner Raum birgt einen Friseursalon vom Beginn des vorigen Jahrhunderts.
Ein kleiner Raum birgt einen Friseursalon vom Beginn des vorigen Jahrhunderts.
In einem historischen Schulbau darf natürlich ein Klassenzimmer nicht fehlen.
In einem historischen Schulbau darf natürlich ein Klassenzimmer nicht fehlen.
Welch ein Wiedersehen: Neben dem Abacus liegt mein altes Erdkundebuch.
Welch ein Wiedersehen: Neben dem Abacus liegt mein altes Erdkundebuch.
Auf der anderen Seite des Raumes schließt sich Omas gemütliche Wohnküche an.
Auf der anderen Seite des Raumes schließt sich Omas gemütliche Wohnküche an.
Etwas aufgeräumter war es in der Wohnküche meiner Oma aber schon, muss ich sagen.
Etwas aufgeräumter war es in der Wohnküche meiner Oma aber schon, muss ich sagen.
Und zwei Kaffeekannen auf einem Tisch hätte es bei uns auch nie gegeben!
Und zwei Kaffeekannen auf einem Tisch hätte es bei uns auch nie gegeben!
In der alten Gaststätte werden heute junge Paare standesamtlich getraut.
In der alten Gaststätte werden heute junge Paare standesamtlich getraut.
Höhepunkt des Museums ist ein Gemischtwarenladen aus Tante Emmas Zeiten.
Höhepunkt des Museums ist ein Gemischtwarenladen aus Tante Emmas Zeiten.

Das kleine Museum des Heiligenhauser Geschichtsvereins ist in einer historischen Landschule von 1908 untergebracht. Es ist voller Gegenstände aus Arbeit und Alltag des 20. Jahrhunderts. Vieles war mir aus meiner Kindheit noch so vertraut, dass es mir manchmal vorkam, als wäre die Zeit zurückgedreht und ich säße wieder in Omas Wohnküche. Auf jeden Fall ist es ein schönes Museum das mit viel Liebe zum Detail eingerichtet wurde und einen Besuch lohnt. Und wo gibt es das noch, dass der Eintritt frei ist? Aber vergessen Sie nicht, etwas in eine der Spendendosen zu werfen! (Achtung: Das Museum ist nur am Wochenende und mittwochnachmittags geöffnet.)


Am Abtskücher Stauteich

Am Abtkücher Stauteich gibt es mehrere bequeme Parkplätze.
Am Abtkücher Stauteich gibt es mehrere bequeme Parkplätze.
Drumherum führt ein schöner Rundweg, der mit nur 1 km Länge schnell gegangen ist.
Drumherum führt ein schöner Rundweg, der mit nur 1 km Länge schnell gegangen ist.
Den Weg teilen wir uns mit einer Menge verschiedener Wasservögel.
Den Weg teilen wir uns mit einer Menge verschiedener Wasservögel.
Diese Blässhuhnküken bekommen wahrscheinlich gerade eine Schulung.
Diese Blässhuhnküken bekommen wahrscheinlich gerade eine Schulung.
Die Nilgans-Familie denkt überhaupt nicht daran Menschen Platz zu machen.
Die Nilgans-Familie denkt überhaupt nicht daran Menschen Platz zu machen.
So selbstbewusst wie hier haben wir Wasservögel noch nie erlebt.
So selbstbewusst wie hier haben wir Wasservögel noch nie erlebt.
Der Weg um den Teich gehört zum schönen Neanderlandsteig.
Der Weg um den Teich gehört zum schönen Neanderlandsteig.
Über das Wasser fällt der Blick auf die sanften Hügel des Bergischen Landes.
Über das Wasser fällt der Blick auf die sanften Hügel des Bergischen Landes.

Auf der anderen Seite der Hauptstraße, liegt der Abtskücher Stauteich. Er hat einen schönen Rundweg der direkt am Ufer entlang führt und alle paar Meter laden Bänke zum Verweilen ein. Hier hat uns vor allem die Ruhe gefallen, die der Teich trotz der vielen Besucher ausstrahlte. Die in großer Zahl vorhandenen Wasservögel waren so zutraulich, dass sie mit ihren Küken partout nicht zur Seite gingen, wenn wir vorbei wollten. Na ja – ist ja auch ihr Teich.


Vom Abtskücher Stauteich zum Herbergerhof

Auf der anderen Seite der Hauptstraße führt der Weg den Hügel hinauf.
Auf der anderen Seite der Hauptstraße führt der Weg den Hügel hinauf.
Die sanfte Steigung ist auch für ungeübte Spaziergänger kein Problem.
Die sanfte Steigung ist auch für ungeübte Spaziergänger kein Problem.
Elegant schwingt sich der Weg weiter über den Hügelkamm.
Elegant schwingt sich der Weg weiter über den Hügelkamm.
Wenn auf der rechten Seite ein Haus auftaucht ist das Meiste schon geschafft.
Wenn auf der rechten Seite ein Haus auftaucht ist das Meiste schon geschafft.
Der Weg endet an einer schmalen Asphaltstraße. Hier geht es nach links weiter.
Der Weg endet an einer schmalen Asphaltstraße. Hier geht es nach links weiter.
Auf einmal kommt hinter Bäumen die Süßmosterei Dalbeck zum Vorschein.
Auf einmal kommt hinter Bäumen die Süßmosterei Dalbeck zum Vorschein.
Herr Dalbeck hat uns bei unserem kleinen Einkauf fachmännisch beraten.
Herr Dalbeck hat uns bei unserem kleinen Einkauf fachmännisch beraten.
Kurz hinter der Mosterei liegt auch schon das Bauernhof-Café Herberge im Tal.
Kurz hinter der Mosterei liegt auch schon das Bauernhof-Café Herberge im Tal.

Gegenüber der Ausfahrt des kleinen Parkplatz direkt am Abtskücher Teich führt der Mühlenweg ins Vogelsangbachtal zum Café Herberge. Es geht über sanfte Hügel mit weitem Blick über das Land. Für uns Städter genau der richtige Ausgleich zu den grauen Häuserschluchten. Der Weg ist zwei Kilometer kurz und hat nur am Anfang eine leichte Steigung, die selbst für Ungeübte wie mich kein Problem ist. Kleiner Tipp: Wenn offen ist, schauen Sie doch ruhig mal in die Mosterei Dalbeck rein. Wie ich hörte, sollen die prämierten Säfte bei den Gastronomen der Umgebung sehr beliebt sein.


Im Café Herberge

Unser Weg über die Hügel führt von hinten an das Café Herberge heran.
Unser Weg über die Hügel führt von hinten an das Café Herberge heran.
Der Blick über den Zaun verrät schon wie urig es auf der Terrasse ist.
Der Blick über den Zaun verrät schon wie urig es auf der Terrasse ist.
Wir müssen nur noch am Rinderbach vorbei zum Eingang des Hofes.
Wir müssen nur noch am Rinderbach vorbei zum Eingang des Hofes.
Zur richtigen Ausflugsplanung gehören auch die Öffnungszeiten des Cafés.
Zur richtigen Ausflugsplanung gehören auch die Öffnungszeiten des Cafés.
In dieser ländlichen Umgebung können wir Stunden verbringen.
In dieser ländlichen Umgebung können wir Stunden verbringen.
Statt Kuchen esse ich nach solch einer Wanderung lieber etwas Deftiges.
Statt Kuchen esse ich nach solch einer Wanderung lieber etwas Deftiges.
Nicht wundern, wenn hier ab und zu auch mal ein Pferd unter den Gästen ist.
Nicht wundern, wenn hier ab und zu auch mal ein Pferd unter den Gästen ist.
Auch innen ist es im ehemaligen Kuhstall sehr gemütlich geworden.
Auch innen ist es im ehemaligen Kuhstall sehr gemütlich geworden.

Sobald wir in unserem Lieblings-Bauernhof-Café angekommen sind fällt der Alltagsstress endgültig von uns ab. Hier spürt man überall, dass wir auf einem echten Bauernhof sind. Es ist den Wänden noch anzusehen, dass es sich im heutigen Gastraum einst Kühe schmecken ließen. Meistens gibt es drei verschiedene Blechkuchen, nach Ur-Omas Rezepten gebacken, und ein paar deftige Kleinigkeiten für Leute wie mich. Was wir am Café Herberge so lieben ist seine Authentizität und so hautnah an der schönen Natur mit Kaffee und Kuchen verwöhnt zu werden.


Zurück vom Café Herberge nach Abtsküche

Der Rückweg führt vom Café Herberge zuerst geradeaus in Richtung Ort.
Der Rückweg führt vom Café Herberge zuerst geradeaus in Richtung Ort.
Rund 80 m hinter dem Paradies geht der Weg nach Abtsküche links in den Wald.
Rund 80 m hinter dem Paradies geht der Weg nach Abtsküche links in den Wald.
Den ersten Abzweig einfach nicht beachten und geradeaus weitergehen.
Den ersten Abzweig einfach nicht beachten und geradeaus weitergehen.
Das alte Wasserwerk dient heute als Waldmuseum für Seminare und Schulungen.
Das alte Wasserwerk dient heute als Waldmuseum für Seminare und Schulungen.
Auch an der zweiten Gabelung links halten. Hier geht es kurz bergab.
Auch an der zweiten Gabelung links halten. Hier geht es kurz bergab.
Ab hier kann man auch den Weg auf der anderen Seite des Rinderbachs nehmen.
Ab hier kann man auch den Weg auf der anderen Seite des Rinderbachs nehmen.
Wir biegen aber an der Weggabel ab und gehen auf dieser Bachseite weiter.
Wir biegen aber an der Weggabel ab und gehen auf dieser Bachseite weiter.
Kurz vor dem Museum Abtsküche kommt der Weg hier wieder aus dem Wald.
Kurz vor dem Museum Abtsküche kommt der Weg hier wieder aus dem Wald.

Nach der Entspannung im Café bin ich immer froh so schnell wie möglich wieder am Auto zu sein. Durch den Wald ist es von hier, bis zurück nach Abtsküche, nur noch ein Kilometer. Bis auf ein nur wenige Meter kurzes steiles Stück, noch auf der Straße vom Herberger Hof, verläuft auch der Rückweg ohne nennenswerte Steigungen, so dass er schnell gegangen ist. Das muss uns erstmal einer nachmachen: Ein Rundweg durch's Bergische Land, auf dem es (gefühlt) fast immer nur bergab geht. ACHTUNG: An den beiden ersten Weggabelungen links bleiben! Erst am Rinderbach ist es egal, ob Sie den Weg auf der rechten oder der linken Bachseite nehmen – beide kommen in Abtsküche an.






< Das historische Kettwig