Suche in Webseite

Stolberg:


"SCHOKO SPEZIAL"

Dass es in Stolberg bei Aachen was zu sehen gibt hätte ich nicht gedacht, aber da lag ich völlig falsch. Burg Stolberg und die Gässchen der Altstadt sind allemal einen Ausflug wert.

Wir haben unseren Rundgang auf der Burg begonnen und konnten gleich zwei Hochzeitspaare bewundern, die in diesem schönen historischen Ambiente ihre Feier machten. Interessant ist auch das kleine Museum in der Torburg. Es ist vollgestopf mit Gegenständen aus den beiden vorigen Jahrhunderten. In der ersten Etage ist dort ein gemütliches kleines Café, in dem sich umringt von Omas "Sammeltassen" ein Stück Kuchen genießen lässt.

Die Burg Stolberg ist scheinbar eine beliebte Hochzeitslocation.
Die Burg Stolberg ist scheinbar eine beliebte Hochzeitslocation.
Hier gibt es die Infos zur Geschichte des Gemäuers.
Hier gibt es die Infos zur Geschichte des Gemäuers.
Das romantische alte Gemäuer zieht viele Touristen an.
Das romantische alte Gemäuer zieht viele Touristen an.
Von hier oben hatten wir einen schönen Blick man auf die Dächer Stolbergs.
Von hier oben hatten wir einen schönen Blick man auf die Dächer Stolbergs.
 
Der Bau wurde so auf den Berg gesetzt, dass Fels und Mauer eine Einheit bilden.
Der Bau wurde so auf den Berg gesetzt, dass Fels und Mauer eine Einheit bilden.
 
 
In der Torburg ist ein kleines Museum untergebracht.
In der Torburg ist ein kleines Museum untergebracht.
Sofort sieht man: Hier sind krative Leute am Werk.
Sofort sieht man: Hier sind krative Leute am Werk.
Hier sind Gegenständen aus den letzten beiden Jahrhunderten ausgestellt.
Hier sind Gegenständen aus den letzten beiden Jahrhunderten ausgestellt.
Das gemütliche Cafe in der ersten Etage flashte mich mit Omas "Sammeltassen" in meine Kindheit zurück.
Das gemütliche Cafe in der ersten Etage flashte mich mit Omas "Sammeltassen" in meine Kindheit zurück.
Auch hier läuft uns immer irgendein Tourist vor die Linse.
Auch hier läuft uns immer irgendein Tourist vor die Linse.
Durch das große untere Tor gelangen wir gleich in die Altstadtgässchen Stolbergs.
Durch das große untere Tor gelangen wir gleich in die Altstadtgässchen Stolbergs.
Leider sind wir meistens vor Öffnung der Kneipen unterwegs.
Leider sind wir meistens vor Öffnung der Kneipen unterwegs.
 
 
Die Häuser erinnern mich an Orte in den belgischen Ardennen.
Die Häuser erinnern mich an Orte in den belgischen Ardennen.
 
 
 
Der malerische Altstadtkern zieht sich am Flüsschen Vicht entlang.
Der malerische Altstadtkern zieht sich am Flüsschen Vicht entlang.
 
Reich verzierte Häuser zeigen, dass Stolberg schon bessere Zeiten gesehen hat.
Reich verzierte Häuser zeigen, dass Stolberg schon bessere Zeiten gesehen hat.
 
 
 
 
In diesem Innenhof lädt auch ein gemütlicher Biergarten ein.
In diesem Innenhof lädt auch ein gemütlicher Biergarten ein.
 
 
 
 
Noch eine schöne Fassade, die vom einstigen Glanz Stolbergs kündet.
Noch eine schöne Fassade, die vom einstigen Glanz Stolbergs kündet.
Die Details wurden liebevoll restauriert.
Die Details wurden liebevoll restauriert.
Der ultimative Eisbecher: Schoko Spezial! (links)
Der ultimative Eisbecher: Schoko Spezial! (links)

Geht man dann hinunter in die Altstadt laden links und rechts des Flüsschens Vicht kleine Straßen mit schönen alten Häusern zum schlendern ein. Obwohl manchen Häusern anzusehen ist, dass hier nicht unbedingt Reichtum wohnt, tauchen doch immer wieder malerische Winkel auf, die dem Auge Freude machen.

Der Höhepunkt allerdings, erwartete uns erst am Ende unseres Rundgangs. Ahnungslos setzten wir uns in das Eiscafé Rovere, am Kaiserplatz, direkt am Beginn der (nicht schönen) Fußgängerzone. Wir wollten nur ein Eis schlecken – und was fanden wir: Die umfangreichste Schokoladen-Eisbecher-Spezialkarte, die wir je in unserem Leben gesehen hatten. Die Auswahl war so groß, dass eine Entscheidung fast unmöglich war. Unser Tipp für den/die, der/die am liebsten ALLES will: "Schoko Spezial"!





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 5 minus 3   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Der Aachener Dom