Suche in Webseite

Langenberg:


IM TAL DER SEIDENWEBER

In unserer Sammlung historischer Ortskerne darf auch Langenberg nicht fehlen. Der Ort liegt im Bergischen Land, unweit von Essen-Kupferdreh oder Hattingen und ist heute ein Stadtteil von Velbert. Zu Füßen der hohen Sendemasten des WDR hat sich hier eine schöne Altstadt erhalten, deren älteste Häuser bis in den Beginn des 16. Jahrhundert zurückreichen.

Nach den mageren Zeiten im Mittelalter gelangte Langenberg zu Reichtum, als sich an den Wasserläufen in seinen engen Tälern Webereien ansiedelten. Um die Altstadt herum zieht sich bis heute ein Kreis von sehenswerten historischen Fabrikantenvillen, die den Reichtum wiederspiegeln, zu dem die Stadt im 19. Jahrhundert durch die Tuchweberei gelangt war.

 
 
Viele der alten Häuser gehen bis auf das frühe 16. Jahrhundert zurück.
Viele der alten Häuser gehen bis auf das frühe 16. Jahrhundert zurück.
 
 
An diesem Haus steht sogar die Jahreszahl 1494.
An diesem Haus steht sogar die Jahreszahl 1494.
 
Feudale Fabrikantenvillen zeugen vom früheren Reichtum der Seidenweber.
Feudale Fabrikantenvillen zeugen vom früheren Reichtum der Seidenweber.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Denkmal des Heimseidenwebers mit seinem Lieferbaum.
Das Denkmal des Heimseidenwebers mit seinem Lieferbaum.
 
 
Das Innere dieses alten Hauses beherbergt ein modernes Hotel.
Das Innere dieses alten Hauses beherbergt ein modernes Hotel.
Die Alte Kirche wurde 1725 neu erbaut.
Die Alte Kirche wurde 1725 neu erbaut.
 
 
Dieses Haus ist 500 Jahre alt.
Dieses Haus ist 500 Jahre alt.
Es stand schon hier, als das gerade erst begann, was wir geschichtlich "Neuzeit" nennen.
Es stand schon hier, als das gerade erst begann, was wir geschichtlich "Neuzeit" nennen.
 
 
 
Langenberg hat auch einen Skulpturen-Parcours (s. links).
Langenberg hat auch einen Skulpturen-Parcours (s. links).
 
 
In diesem gemütlichen Lokal haben wir eine Bergische Waffel zu uns genommen.
In diesem gemütlichen Lokal haben wir eine Bergische Waffel zu uns genommen.
 
Die historische Altstadt endet am Hardenberger Bach.
Die historische Altstadt endet am Hardenberger Bach.

Wir haben Langenberg an einem grauen Wintertag zwischen den Jahren besucht. Vermutlich wird es im Sommer auf den Straßen und Plätzen hier etwas belebter zugehen. Einen Spaziergang wert ist der Ort, mit seinen schönen alten Häusern, sicherlich zu jeder Jahreszeit.

Und nachdem der WDR Ende der 1990er Jahre, aufgrund neuer Umweltgesetze, die Leistung seiner Sender drastisch reduziert hat, ist Langenberg auch für manchen, der auf Funkstrahlung empfindlich reagiert, vielleicht wieder besuchbar.





Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 17 minus 7   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< Bootsfahrt auf der Ruhr