Suche in Webseite

Leverkusen:


KUNSTMUSEUM
SCHLOSS MORSBROICH

Ich habe immer gedacht, die einzige Sehenswürdigkeit von Leverkusen sei die Werkskantine von Bayer, oder der @=Ausflug-Leverkusen-Morsbroich-panorama=@ Dom, aber da habe ich mich wohl geirrt. Auf unseren Streifzügen durch's Land sind wir neulich bei Schloss Morsbroich gelandet. Der heutige Bau, mit seinem englischen Garten drumherum, wurde 1775 errichtet. Die Mischung aus Teich mit Wasserfall, alten Bäumen und modernen Kunstwerken hat mir sehr gut gefallen.

Es gibt einen Flyer der die Kunstwerke, die im Park verteilt stehen, erklärt (Download weiter unten). Ich habe leider erst hinterher dort reingeschaut und hatte nachträglich so manches Aha-Erlebnis, das ich gerne direkt beim Betrachten der Objekte gehabt hätte.

Ich finde, zu einem Schloss Morsbroich Ausflug gehört auch ein Besuch der zu Fuß nur fünf Minuten entfernten Gezelinquelle. Das Besondere dort: Der Überlieferung nach soll das aus der Quelle strömende Wasser heilende Kräfte haben.

 
   

Wenn das Brunnenkunstwerk Winterschlaf hält zeigt sich die imposante Fassade.
Wenn das Brunnenkunstwerk Winterschlaf hält zeigt sich die imposante Fassade.
 
 
Kunst zum anfassen: Durch verdrehen der Spiegel entsteht Spiel mit dem Licht.
Kunst zum anfassen: Durch verdrehen der Spiegel entsteht Spiel mit dem Licht.
Bei kulturellen Veranstaltungen dient die Gartenterrasse als Bühne.
Bei kulturellen Veranstaltungen dient die Gartenterrasse als Bühne.
Obacht geben: Auch das ist Kunst und nicht etwa Alteisen.
Obacht geben: Auch das ist Kunst und nicht etwa Alteisen.
Mit einem kleinen Wasserfall mündet der Mühlenbach in den Schloßgraben.
Mit einem kleinen Wasserfall mündet der Mühlenbach in den Schloßgraben.
 
Über den steinernen Pfad lässt sich der Wasserfall gut überqueren.
Über den steinernen Pfad lässt sich der Wasserfall gut überqueren.
 
 
Mit dieser Zementplastik stellt stellt der Künstler Römische Naturgeister dar.
Mit dieser Zementplastik stellt stellt der Künstler Römische Naturgeister dar.
Die drei, über 200 Jahre alten Bäume, sind wegen Pilzbefall leider eingezäunt.
Die drei, über 200 Jahre alten Bäume, sind wegen Pilzbefall leider eingezäunt.
Das Teil aus Nirosta-Stahl erinnert mich an ein aufgeschlitztes Kopfkissen.
Das Teil aus Nirosta-Stahl erinnert mich an ein aufgeschlitztes Kopfkissen.
Die geschliffenen Flächen glänzen schön im Sonnenlicht.
Die geschliffenen Flächen glänzen schön im Sonnenlicht.
„Movimento Elicoidale“ fängt einen Bewegungsablauf aus dem Tanz in Aluminium ein.
„Movimento Elicoidale“ fängt einen Bewegungsablauf aus dem Tanz in Aluminium ein.
Faszinierend, wie diese Plastik aus jeder Richtung völlig anders aussieht.
Faszinierend, wie diese Plastik aus jeder Richtung völlig anders aussieht.
„Balken im Auge“ würde ich dieses fotografische Kunstwerk nennen.
„Balken im Auge“ würde ich dieses fotografische Kunstwerk nennen.
Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn ich hier Kaffeetrinken kann.
Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn ich hier Kaffeetrinken kann.
 

Das im Schloss befindliche Kunstmuseum konnten wir leider nicht besuchen, weil kulturelle Einrichtungen montags geschlossen sind. Dem Web entnehme ich, dass es eines der weltweit renommiertesten Museen für moderne Kunst ist. Schlagartig bekannt wurde es Mitte der 1970er Jahre durch einen Kunst-Skandal. Damals wurde ein Badewannenkunstwerk von Joseph Beuys zerstört. Fleißige Lokalpolitikerinnen schrubbten es, um darin Bier für eine Parteifeier zu kühlen.

Auch in jüngster Zeit stand dieses Museum wieder in den Schlagzeilen! Schloss Morsbroich tauchte auf einer Liste von Objekten auf, die aus kostengründen geschlossen werden könnten. Weil die Stadt sparen muss, wird trotz der weltweit anerkannten hohen Qualität der Sammlung über ihre weitere Existenz heftig diskutiert. Politik halte ich aus meiner Website normalerweise raus, doch in diesem Fall muss ich zwei Fragen, die einem "einfachen Bürger" wie mir so kommen, mal stellen:

  • Wie kann es sein, dass die Heimatstadt des mächtigen Bayer Konzerns zu den 60 ärmsten Kommunen von NRW gehört, denen der „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ rigorose Sparmaßnahmen auferlegt? Zahlt Bayer für seine Milliardengewinne zu wenig Steuern?

Bis jetzt sieht es so aus, dass die Stadt das Museum erhalten will und für die Zukunft kann ich nur hoffen, dass Leverkusens Kommunalpolitiker heutzutage mit Kunst etwas mehr anzufangen wissen, als sie als Bierkühler zu verwenden.


  • Adresse: Gustav-Heinemann-Str. 80, 51377 Leverkusen




Habe ich etwas übersehen?

Dann bitte hier als Kommentar hinzufügen:

Name *
Eintrag *
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) Homepage 5 minus 3   *
* Pflichtfelder

Kommentare (0)  



< In der Kölner Flora